Strukturierte Finanzierung für Kunden gestalten

Die Beziehung zum Steuerberater wird aus Klientensicht gerade in komplexen Unternehmenssituationen auf die Probe gestellt. Schwierige Phasen wie Wachstum, Firmenzukäufe, große Investitionen, Internationalisierung aber auch Umsatzrückgang, drohende Verluste aus Projekten, etc. erfordern häufig individuelle, auf den jeweiligen Fall zugeschnittene, Finanzierungslösungen. Die klassische Bankfinanzierung stößt hier (trotz guter Kontakte) rasch an ihre Grenzen.

In diesen Fällen sind strukturierte – d. h. aus mehreren Elementen (z. B. Förderung, Garantien, stille Beteiligungen, alternative Finanzierungsinstrumente) bestehende – Finanzierungslösungen zu erarbeiten. In vielen Fällen wird leider auch zulange zugewartet und die Finanzierung ist unter relativ hohem Zeitdruck umzusetzen.

Als erstes ist der Finanzbedarf sowohl kurzfristig als auch mittel- bis langfristig zu analysieren. Aus unserer Praxis heraus sind dabei vor allem die exakte Bestimmung der zahlungswirksamen Ein- und Ausgänge aus Projekten und Großaufträgen (inkl. Einbehalte der Auftraggeber), die Working-Capital Entwicklung (insbes. bei Wachstum und Investition), die bestehenden Kreditrückführungen und Sonderzahlungen im Personalbereich ua sehr oft übersehene Einflussfaktoren.

Ein praktischer Tipp noch: In den Finanzplänen wird häufig vergessen die Zeit zwischen Leistungserbringung und Rechnungsausstellung mit einzuplanen!

Nach der Bestimmung der „finanziellen Lücke“ ist im nächsten Schritt ein Screening der alternativen Finanzierungsinstrumente sinnvoll. Für Investitionen und vor allem Innovationen bestehen eine Reihe von Fördermöglichkeiten (z. B. AWS, FFG, aber auch bundesländerspezifische Förderungen). Dabei ist in echte Subventionen („geschenktes Geld“), rückzahlbare Beteiligungen und in Garantien bzw. geförderte Kredite zu unterscheiden.  Nach der Bewertung der Alternativen auf Sinnhaftigkeit, zeitliche Dauer, Kosten und Erfolgswahrscheinlichkeit (z. B. Förderungen mit bereits zur Gänze ausgeschöpften Budgets) erstellt man ein Finanzierungskonzept. Mit der notwendigen Erfahrung und dem Finanzierungskonzept als Leitlinie sind die notwendigen Anträge (inkl. Schlüsselformulierungen zur Notwendigkeit der Förderung/Garantie) und Dokumente rasch erstellt. 

Bei den oben beschriebenen Ereignissen steht das Unternehmen oft am Scheideweg. Die Entscheidungen wirken sich unmittelbar auf die wirtschaftliche Zukunft Ihres Klienten aus. Für den Klienten zeichnet sich mit der oben beschriebene Vorgangsweise in kurzer Zeit eine Lösungab, wie er die Herausforderung meistern kann. Hohe Kundenzufriedenheit erreichen Sie zusätzlich durch Unterstützung bei der Kommunikation und Verhandlung mit den Garantie- und Kapitalgebern. Sie können Ihren Klienten helfen, deren Ideen und Visionen umzusetzen.

Ich unterstütze Sie und Ihre Klienten gerne bei der Vorbereitung und Umsetzung von strukturierten Finanzierungen. Basierend auf einer Anforderungsanalyse erstellen wir gemeinsam ein tragfähiges Finanzierungskonzept. Dabei steht die Gesamtsituation des Unternehmens (mittelfristige Finanzplanung) im Vordergrund. Im Anschluss daran werden die passenden Förderungen beantragt,  das Konzept mit möglichen Kapitalgebern verhandelt und Zwischenfinanzierung zusammengestellt. Dabei helfen auch zahlreiche persönliche Kontakte zu Fördergebern. Auch für Sonderthemen der Finanzierung (wie z. B. Crowdfunding, Sale-and-Lease Back, Versicherungsgarantien, etc.) sind wir Ihr unabhängiger Partner. Kontaktieren Sie mich persönlich unter  gumpetsberger@wachstumsturbo.at

Autor: Andreas Gumpetsberger

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.